Was - Der neue Opel Corsa F

Eine offizielle Bestätigung fehlt zwar, es wäre aber möglich das der Opel Corsa F bereits technische Komponenten aus Frankreich übernimmt und bereits auf einer PSA Plattform aufbaut.

© CarPix

Es heißt, dank der PSA-Technik wird der neue Opel Corsa F (2019) für rund die Hälft der Kosten, gegenüber seinem Vorgänger entwickelt. Denkbar ist neben dem Dreitürer und Fpnftürer auch eine Limousine. Für ausgewählte Märte.

Opel-Chef Michael Lohscheller Informierte, der neue Kleinwagen würde für die Hälfte der Kosten entwickelt, da sich bausteine französischer Technik bedient wird. Was uns freut, denn so trägt die übernahme durch PSA erste Früchte. Es ist nichts neues das die Kooperation der Konzerne neue Modelle auf gemeinsamer Basis baut, wie zum Beispiel der Crossland X. So ist der Corsa der nächste, der nach dem Vorbild des MQB bei Volkswagen auf ein PSA-Modell basiert. Der Corsa soll auch weiterhin im spanischem Saragossa gefertigt werden.Der geringere Entwicklungsaufwand spielt nicht nur Opel in die Karten. Denn die gemeinsame Plattform und die aufgefrischte Optik wird beim Opel Corsa F ein Handlungsbedarf hervorrufen, dort mal etwas genauer hinzuschauen.